Bitcoin: Hallo Welt!

17. Juni 2011 | Von | Kategorie: Allgemein, Editorial

Bitcoin-LogoDer Bitcoin erobert die Welt und avanciert gerade zum „Goldstandard der digitalen Währungen“! So wie die E-Mail in unserem Leben die gute alte Briefpost abgelöst hat, könnte der Bitcoin den globalen Zahlungsverkehr im Internet revolutionieren.

Der Bitcoin ist eine Art digitales Bargeld, das vollständig dezentralisiert ist und und einzige dem seit der Steinzeit geltenden Gesetz von Angebot und Nachfrage unterliegt. Damit kann er auch nicht direkt von Politikern, Konzernen und deren Lobbyisten sowie von nur in die eigenen Taschen wirtschaftenden Bankern manipuliert werden. Der Bitcoin basiert auf extrem hohen kryptografischen Sicherheitsstandards, auf dem nahezu unzerstörbaren P2P-Prinzip und der Idee einer limitierten Ressource. Er ist damit, zumindest für ein digitales Zahlungsmittel gesehen, so sicher wie Platin, Gold oder Silber. Der Wert des Bitcoin entsteht alleine in unseren Köpfen und wird nicht durch manipulative Geldmarktpolitik und als Machtinstrument von korrupten Politikern oder gierigen Bankern zu ihren Gunsten festgelegt. Der Bitcoin ist ein OpenSource-Projekt, und somit ist auch sein Wert das Ergebnis der Gemeinschaft, die ihn nutzt.

Tauschhandel, Bargeld, Kreditkarte… und Bitcoin
Euro mit Matrix-EffektSeit dem Bitcoin werden wir Geld nie wieder so wie früher betrachten. Geld hat den Tauschhandel revolutioniert, Paypal, Visa, Mastercard & Co. haben das Bargeld abgelöst, und der Bitcoin ist einfach nur eine weitere Evolutionsstufe. In Zukunft könnten neben diesen Bezahldiensten sogar der weltweit als Standardwährung betrachtete US-Dollar nur noch eine romantische Bedeutung haben.

Es sind auf jeden Fall aufregende Zeiten. Jetzt entscheidet sich, ob der Bitcoin das Zahlungsmittel der Zukunft wird – oder ob er als interessantes aber gescheitertes Projekt in der Versenkung verschwinden wird. Auf BitcoinNews.org halten wir sie stets praxisnah und möglichst objektiv auf dem Laufenden. In diesem Sinne:

just my 2 btc
Michael Plura

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar